Herzlich willkommen bei der Narrenzunft Waldmössingen 1935 e.V.

Diese Homepage soll euch die Narrenzunft Waldmössingen vorstellen sowie die Geschichte, Aktivitäten und unsere Zunft.
Der Erhalt, die Pflege und Weiterentwicklung der fastnachtlichen Kultur und Brauchtum in Waldmössingen liegt uns am Herzen.

Hoorig isch dia Katz am Bauch — OND NET NAU AM SCHWANZ !

Eine schon wieder nur abgespeckte Fasnet hot a Loch,
ganz schnell war es wieder Aschermittwoch.
Wir haben durchgeführt, was uns möglich war,
und uns trotzdem an die Regeln gehalten, das ist wahr.
Eine Fahnenhissung mit den Zuschauern eingezäunt wie Vieh,
was macht man nicht alles, do wirscht fast hie!
Ein Kinderball halb draußen und halb drinnen,

doch mit schönen Tänzen einstudiert von unseren Gardeleiterinnen.
Ein unorganisierter Fasnetssonntag mit vielen kleinen Gruppen,
manche sind sogar trotz Verordnung die Straße hinabgesprungen.
Das kann man auch verstehen, nach ganzen zwei Jahren Abstinenz,
vor allen Dingen, wenn es nur erlaubt wird der sogenannten Narrenprominenz.
Die neu gründete Jockelekapelle hatte ihr Debüt, das war ganz schmuck,
auf die großartigen Akkordeonspieler ein dreikräftiges Zuuuug-Druck!
Auch die Hausfasnet konnten wir durchführen, Gott sei Dank,
es war wunderschön und es gab es auch viel Speis und Trank.
Den Rathausschlüssel konnten wir wieder würdig zurück übergeben,
es ist und bleibt ein kurzes Gedicht, was wir konnten dieses Jahr erleben!
Wir danken allen Narren und Gästen, die an unseren Veranstaltungen teilgenommen
haben. Dem Musikverein „Eintracht“ 1857 Waldmössingen e.V. mit ihren Vorständen
Steffen Szameitat und Anna-Lena Kopp mit ihrem Hauptorchester unter der Leitung von
der Dirigentin Madeleine Eble fürs das Spielen bei der Fahnenhissung, bei der
Narrenmesse und am Fasnetssonntag. Der neu gegründeten Jockelekapelle aus Spielern
des Akkordeonorchesters Waldmössingen e.V. gratulieren wir zu ihrem hervorragenden
Debüt, es ist schön, dass Ihr unsere schöne Fasnet um eine weitere Gruppe erweitert und
bereichert. Unseren drei Balletts danken wir ganz besonders für die wundschönen Tänze,
die wir genießen durften und für die ihr das ganze Jahr fleißig und besonders in diesem
Jahr unter besonderen Umständen üben musstet. Den Mitarbeitern vom Bauhof mit Ihrem
Fronmeister Thomas Geiselmann, den Mitarbeitern der Ortsverwaltung, dem
Ortsvorsteher Reiner Ulrich, der in diesem Jahr an der Fahnenhissung auch sein Debüt
hatte und dies ausgezeichnet gemeistert hat, dem Hausmeister Georg Wolber und auch
Frau Penning vom Amt für öffentliche Ordnung danken wir für die wie immer brillante

Zusammenarbeit. Den Gastwirten Rössle, La Strada, Frieder, JUPA und dem
SVWirtshaus danken wir für die vorzügliche Bewirtung. Stellvertretend für unsere
Narren bedanken wir uns bei allen Bewohnern aus Waldmössingen, die an der
Hausfasnet die Türe geöffnet und ihre Gastfreundschaft gezeigt haben. Ein Dank geht an
Inge Keller und Gerlinde Faller für das Organisieren des „närrischen Grußes“ für unsere
älteren Mitglieder. Wir danken Ellen Hess und Gerlinde Faller für das Organisieren und
Waschen der zunfteigenen Kleidle. Wir danken allen, die beim Erstellen der Narrenhäser
mitgewirkt haben, besonders zu erwähnen sind hier die ehrenamtlichen Helfer Thomas
Hangst, Bärbel Hauser, Ellen Hess, Erhard Schmid, Lore Schmid, Ellen Schultheiss, aber
auch den beauftragten Handwerker Erich Fus, Nina Heizmann und Tobias Schneider für
ihre vorzügliche Arbeiten, sowie dem großartigen Kleidlesteam vom Gildeausschuss
unter der Führung von Schirrmeister Willi Wentzel. Dem Musikverein sagen wir Dank
für die Bereitstellung der Räumlichkeiten für unsere vielen neuen Narrenkleider. Der
örtlichen Tagespresse, vertreten durch den Schwarzwälder Boten mit Ihrem Redakteur
Lothar Herzog, sei gedankt für die schönen Beiträge. Besonderer Dank geht an Herrn
Pfarrer Albrecht und dem Musikverein „Eintracht“ Waldmössingen 1857 e.V., trotz
kleinster Besetzung, für eine wunderschöne Narrenmesse. Hoffentlich muss man sich im
nächsten Jahr nicht mehr extra anmelden, der Zunftmeister hat dies ja offensichtlich nicht
mehr so ganz im Griff. Und wieder hatten wir ein sehr schönes Narrenblättle, das im
Umfang und Ausgestaltung seinesgleichen sucht. Dank geht an alle Personen, die mit
ihrem Ungeschick für das Gelingen des Narrenblättle beigetragen und natürlich auch
denen, die diese Missgeschicke an uns verraten haben, allen Schreiben, Malern und
Setzern, denjenigen die eine Anzeige aufgegeben und auch den Narrenblättle- und
Anzeigeverkäufern und selbstverständlich gebührt auch der Narrenblättleredaktion ein
großes Lob. Wir danken dem Hauptsponsor unserer Verlosung, der Firma
Haus + Gartenservice Regelmann GmbH und allen fleißigen Losverkäufern. Und nicht
zu vergessen, wir danken ganz besonders denjenigen, die wir jetzt noch vergessen haben.
Und ganz zum Schluss und ganz wichtig, möchte ich mich persönlich als Zunftmeister
beim Elferrat, beim Gildeausschuss und meinen Gardeleiterinnen für ihre geleistete
Arbeit bedanken. Für Euch beginnt die richtige Arbeit erst jetzt, das 30. Ringtreffen des
Narrenrings Oberer Neckar wirft seine Schatten voraus!

Es griaßt Euch da Zunftmeister wie es isch bei eis da Brauch,
mit Hoorig isch dia Katz am Bauch !

Im Namen des Elferrates und des Gildeausschusses

Manuel Häring
Zunftmeister

Narrenzunft Waldmössingen 1935 e.V.

Tanz und Marsch Garde 2022

Tanz

Marsch

Narrenfahrplan 2022

Schmotziger Donnerstag, 24. Februar:

Geplant ist, die Fahnenhissung wie gewohnt durchzuführen – jedoch unter 2G-Bedingungen, Zugangskontrolle auf den Vorplatz der Ortsverwaltung sowie FFP2- Maskenpflicht und begrenzter Besucherzahl. Hästräger müssen gemäß Fasnetserlass des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg keine zusätzlichen Masken tragen. Das traditionelle Sauwadelessen findet anschließend im Gasthaus Rössle statt.

Fasnetsfreitag, 25. Februar

Der Narrenblättleverkauf wird wie gewohnt stattfinden aber unter 3G-Bedingungen. „Des Weiteren stellen wir sicher, dass alle Narrenblättleverkäufer tagesaktuell getestet sind. Der Bevölkerung steht es frei, den Narrenblättleverkäufern aufzumachen oder alternativ das Geld vor der Haustüre zu hinterlegen“, erklärt Häring das Vorgehen.

Fasnetssamstag, 26. Februar

Der Kinderball findet in einem umzäunten Gelände unter 2G-Bedingungen bei der Kastellhalle im Freien statt. „Unsere drei Balletts werden im Innenraum der Kastellhalle in zwei Durchläufen ihre Tänze präsentieren, damit alle Gäste die Möglichkeit haben, sich mit genug Abstand die Vorführung anzusehen und dann anschließen wieder draußen zu verweilen“, so der Zunftmeister. Nach der Aufführung bleibt die Kastellhalle geschlossen. Bewirtung wird nur im Freien angeboten.

 

Fasnetssonntag, 27. Februar

Es wird eine Narrenmesse stattfinden, allerdings befindet sich die Zunft noch mit der Seelsorgeeinheit Aichhalden, Waldmössingen und Winzeln in Absprache über das wann und wo. Ein Fasnetsumzug darf nicht stattfinden, aus diesem Grunde gibt es am Fasnetssonntag keine offiziellen Veranstaltungen der Narrenzunft Waldmössingen. „Jedoch halten wir die Bevölkerung dazu an, im Rahmen der Verordnungen die Fasnet zu feiern“, betont Häring. Die Verlosung finde an einem noch nicht näher festgelegten Ort statt. Sie werde vom Gremium durchgeführt und online gestreamt.

Fasnetsmontag, 28. Februar

Die Hausfasnet findet statt. Narren, die sich bei der Narrenzunft mit Brezeln versorgen und auch den Sprungbändel erwerben wollen, müssen sich vorher anmelden und einen Testnachweis mitbringen. „Wir werden versuchen, vor Ort eine Testmöglichkeit zu organisieren. Die Hausfasnet an sich selbst läuft jedoch ohne Überwachung des Vereins ab, wir appellieren an alle Narren und an die Bevölkerung, sich bei der Durchführung der Hausfasnet an die gegebenen Verordnungen zu halten“, appelliert der Zunftmeister abschließend.

Bericht zur Generalversammlung 2021

Die Fasnet ist ausgefallen – aber immerhin hat es in Waldmössingen einen Narrenbaum gegeben – auf dem Privatgelände von Gildemeister Michael Roth

Verschiebung Narrentreffen auf 2023

Aufgrund der nicht kalkulierbaren wirtschaftlichen
Risken durch die Corona-Pandemie und der zugehörigen öffentlichen Maßnahmen, aber auch der
Tatsache geschuldet, dass wir von allen Seiten massiv an der Planung gehindert werden, haben wir uns
schweren Herzens dazu entschlossen, den Termin
für das 30. Ringtreffen in Absprache mit dem Narrenring Oberer Neckar n.e.V. um ein Jahr in die
Zukunft zu verschieben. Der neue Termin ist der:
03.02.2023 bis 06.02.2023
Der ursprüngliche Termin vom 11.02.2022 bis
14.02.2022 verliert hiermit seine Gültigkeit. Wir
gehen derzeit davon aus, dass bis zu diesem Termin
endlich wieder Normalität eingekehrt ist, dass ein
Feiern ohne Auflagen, die sowieso kaum einhaltbar
wären, möglich sein wird und dass wir als ehrenamtlich Tätige ausreichend Zeit, Möglichkeit und
Unterstützung bekommen werden, dieses überregional bekannte und beliebte Narrentreffen bis zu
diesem Termin auch standesgemäß planen zu können. Darüber hinaus hoffen wir inständig, dass alle
für die Durchführung eines solchen Events erforderlichen Lieferanten und Dienstleister bis dahin diese
Krise wirtschaftlich auch überleben werden. Selbst
wenn das Narrenherz blutet, eine Durchführung im
nächsten Jahr wäre zumindest aus heutiger Sicht
unverantwortlich. Wir bitten deshalb um ihr Verständnis. Bitte geben Sie diese Information auch
entsprechend an alle Freunde unserer Fasnet weiter.
Besuchen Sie uns auch unter Homepage
www.narrenzunft-waldmoessingen.de sowie auf
den Social Media Facebook oder Instagram.
Manuel Häring
Zunftmeister

Bekanntgabe der Gewinner

Fasnets-Online-Challenge

„Waldmössinger Fasnet 2021“

Wir danken der närrischen Bevölkerung für ihre zahlreiche Teilnahme an unserer Fasnets-Online-Challenge „Waldmössinger Fasnet 2021“. Wir haben sage und schreibe 48 Beiträge von Euch erhalten, da waren kreative Videos, witzige Fotos und Fotokollagen, hochwertig handgeschriebene Wortbeiträge, wunderschöne Kinderbilder sowie handwerklich höchst anspruchsvolle Kunstwerke mit dabei. Zahlreiche Talente, die wir vorher noch nicht gekannt haben wurden entdeckt, und zwar in allen Bereichen. Das macht uns Hoffnung für die Zukunft der Waldmössinger Fasnet. Auf unseren zwei Social Media Seiten Facebook und Instagram hatten wir in den letzten 7 Tagen sage und schreibe über 10.000 Interaktionen. Unser Organisationsteam hat sich allergrößte Mühe gegeben, die Challenge gerecht in einer langen nächtlichen Aktion auszuwerten: Alle Beträge wurden am Freitag, den 19.02.2021 von unseren IT Experten in umgekehrter Reihenfolge pro Kategorie, wie sie eingestellt wurden, bis zur letzten Nachts um 22:00 Uhr als letzte Cut-Off-Zeit zeitgleich jeweils pro Kategorie ausgewertet. Insbesondere im Kampf um den Gesamtgewinn und auch in der Kinderkategorie war es ein spannendes Kopf an Kopf Rennen. Bitte seid nicht enttäuscht, wenn ihr nicht gewonnen habt, es ist auch klar, dass eine derartige Auswertung über Social Media nicht als repräsentativ angesehen werden kann. Alle Teilnehmer müssten schon von uns am Fasnetssonntag ein kleines Präsent als Dankeschön erhalten haben. Wir danken recht herzlich den zwei Köpfen vom Organisationsteam Manuel Schneider und Gabriel Munz, sowie Ihren fleißigen IT Helfern um Philipp Roming, Marcel Erath und Andreas Trabi für ihre Mühe.

Die Gewinner pro Kategorie sind:

Kategorie

„Fasnetsfotos“

Wagenbauergruppe Weiherwasenhasen

mit Ihrem Beitrag „Rückblick Fasnet 2020“

mit insgesamt 404 Likes

Kategorie

„Narrenstückle in Gedichtform“

Obernarr Hans Häring

mit seinem Beitrag vom „Nachtlager“

mit insgesamt 46 Likes

Kategorie

„Narrenstückle gespielt als Video“

Familien Schneiderhan, Fus und Knöpfle

mit Ihrem Beitrag vom „Greichen-Knast“

mit insgesamt 114 Likes

Kategorie

„Selbstgemalte Fasnetsbilder und Sonstiges“

Jessica Erath mit Ihrem selbstgemalten Bild

„Die drei Waldmössinger Narrenfiguren“

mit insgesamt 424 Likes

Kategorie

„Videos von Büttenreden oder Witzen“

Nathalie Moser und Philipp Roming mit Ihrem Beitrag „Fasnetsworkout für alle“

mit insgesamt 117 Likes

Kategorie

„Videos von Tänzen oder Hausbällen“

Familie Witz

mit Ihrem Beitrag „Witzens‘ Jockele Kapelle“

mit insgesamt 201 Likes

Kinderkategorie

„Selbst gemalte Fasnetsbilder“

Marie Hangst 7 Jahre mit Ihrem selbstgemalten Bild

„Narrentreffen 2022“

mit insgesamt 132 Likes

Gesamtgewinner

Jessica Erath mit Ihrem selbstgemalten Bild

„Die drei Waldmössinger Narrenfiguren“

mit insgesamt 424 Likes

Alle Gewinner erhalten in den nächsten Tagen ihren Preis persönlich überreicht. Wir gratulieren den Champions und danken allen Teilnehmern nochmals ganz herzlich für ihre tollen Beiträge sowie Radio Antenne 1 Neckarburg „Rock und Pop“ für ihre Unterstützung.

Eine etwas andere Fasnet hot wieder mol ein Loch,
eine mit großen Herausforderungen und auch Hindernissen, jedoch,
haben wir, so glaube ich, das Beste draus gemacht,
jetzt ist es wieder mal für ein Jahr geschafft!
Zwar war es keine Fasnet im ursprünglichen Sinn,
doch hoffe ich nächstes Jahr wird es wieder anders, bis dahin.
Eine große Herausforderung steht uns bevor,
das 30. Ringtreffen des Narrenrings Oberer Neckars steht vor dem Tor.
Wir möchten uns trotzdem bei allen bedanken mit einem Lachen,
die versucht haben, das Beste aus der Situation zu machen.
Familie Roth für den wunderschönen Narrenbaum,
ein kleiner Schildbürgerstreich, wie es sich gehört, man glaubt es kaum.
Verhindert am repräsentativeren Ort durch Behörden und Polizei,
und doch haben wir trotzdem einen Narrenbaum gehabt: „Ätschagäbele!“, sag ich da ganz frei!
Und wenn im Kreisel an diesem Platz auch an den letzten Tagen ein Bäumlein stand,
gestiftet von der Stadt Schramberg, wenn auch mit spärlichen Gewand,
musste dieser Scherz und auch der zweite ganz einfach sei,
wenn man schon so rigoros ist: „Heidanei!“
Unsere Online Challenge wurde sehr gut angenommen,
48 super tolle Beiträge haben wir von Euch Narren bekommen.
An dieser Stelle dem Organisationsteam sei gedankt,
Manuel S., Gabriel M., Philipp, Marcel und Andreas seien hier genannt.
Wir haben hier so manches Waldmössinger Talent entdeckt,
das sich bisher hat wohl im Hintergrund versteckt.
Unser Elferrat und Gildeausschuss kann solche Leute immer brauchen,
meldet Euch beim Gilde- oder Zunftmeister, gerne wollen wir Euch fürs Gremium einkaufen.
Wir danken unserem Gildegründer Arthur Frey in seinem Bösinger Studio,
der uns zur Verfügung gestellt hat sein Narrentreffen-Video.
Auch hatten wir in diesem Jahr ein kleines Narrenblättle,
wir danken der Redaktion, den Schreibern und Ungeschickten an dieser Stelle.
Nicht alle von der Verwaltung sind uns nur mit Vorschriften gekommen,
der Bauhof hat das Hissen unserer Fahne übernommen.
Auch die Ortsverwaltung hatte dieses Jahr viel zu tu(n),
doch das geht Hand in Hand, fast wie im Nu!
Auch hätten wir wieder viele Narrenkleider fast fertig gehabt,
dem Schirrmeister mit seinem Team sei hier gedacht.
Diese Häser kommen hoffentlich nächstes Jahr endlich raus,
wenn dieser Corona Spuk ist endlich aus.
Auch für eine wunderschöne Fasnetsmesse,
unser Dank geht an die Pfarrer Albrecht- und Musikgruppe Penalver-Adresse.
Die Narrenzünfte aus Winzeln und Aichhalden will ich nicht vergessen,
vor allem bei meinen Kollegen Pascal Reich und Michael Kruck ist großer Dank angemessen.
Auch gab es doch noch eine kleine Überraschung, ich zieh den Kopf aus der Schlinge,
eine Fasnets-Wunsch-Tüte, ganz Corona konform, Dank an unsere Gildefrau Keller Inge.
Und ganz zum Schluss, und das ist wichtig,
danke ich auch allen Narren für ihre Disziplin, das war richtig,
das ihr mich nicht gebracht habt in eine große Bredouille,
wie andere Narren ihren Zunftmeister im Landkreis Rottweil, die mussten laufen Patrouille.
Und wenn sich vereinzelt Narren haben aufgelehnt gegen die Obrigkeit,
das gehört auch zur Fasnet dazu, das sei hier einmal g‘sait!
Von den Verantwortlichen von Polizei und Ordnungsmacht,
hätte ich manchmal mir gewünscht mehr Augenmaß und mehr Bedacht!
Ein Zunftmeister ist kein Narrenpolizist,
der für alles und jeden im Narrenkleid verantwortlich ist!
Wenn es auch jeder sieht ein klein wenig anders,
manchmal gehört auch „Leben und Leben lassen“ dazu, in dieser Situation ganz besonders.
Und auch denen, die mit großem Ereifern in alle Richtungen sich begnügen,
die Gesamtsituation ist gerade für alle Beteiligten kein Vergnügen.
Den Mottos „Jedem zur Freud und keinem zum Leid“ sowie „Traditionen leben!“
konnten wir, so hoffe ich, trotz der Situation den richtigen Rahmen geben.
Ich wünsche allen alles Erdenkliche was ist gut,
vor allen Dingen Gesundheit und auch mal wieder frohen Mut!
Ganz zum Schluss möchte ich mich auch noch bedanken, die sehr viel Zeit sich nahmen
die in diesem Jahr trotzdem Arbeit hatten, aber nicht zum Zuge kamen.
Meinen Balletts und meinen Gardeleiterinnen,
die in diesem Jahr sich sehr dreimal mussten von Neuem beginnen.
Um unsere Mädels bei Laune zu halten,
es ist nicht einfach, das in so einem Jahr gut zu Gestalten.
Auch meinem großartigen Elferrat und großartigen Gildeauschuss,
sei hier gedankt für die viele Arbeit hier am Schluss.
Und auch denjenigen die ich jetzt noch habe vergessen,
auch ich bin nur ein Mensch, alles andere wäre vermessen.
S’goht schau wieder dagega, hot seller g’sait,
ih hoff näscht Johr hont mir an da Fasnet mal wieder a graißere Fraid!
Spannende Zeiten stehen und noch bevor, das ist klar,
aber auch die werden wir meistern, so spricht der Narr!

Es griaßt Euch da Zunftmeister wie es isch bei eis da Brauch,
mit Hoorig isch dia Katz am Bauch !

Im Namen des Elferrates und des Gildeausschusses

Manuel Häring
Zunftmeister
Narrenzunft Waldmössingen 1935 e.V.

Film Umzug Sonntag Narrentreffen 2009

Herr Arthur Frey aus Bösingen hat uns freundlicher Weise seinen Film vom Sonntagsumzug vom Narrentreffen 2009 zur Verfügung gestellt, damit wir diesen unseren Mitgliedern, Freunden und Gönnern zur Verfügung stellen können. Dies soll in dieser schweren Zeit, in der wir leider keine Möglichkeit haben unsere gewohnte traditionelle Fasnet durchzuführen, eine Möglichkeit sein, zu Hause mit der Familie über die tollen Tage trotzdem ein klein wenig Fasnetsstimmung aufkommen zu lassen. Wir danken Herrn Arthur Frey ganz aufrichtig dafür, dass er dies für uns möglich gemacht hat. 

Für den Narrensomen zum ausmalen

Bericht zur Generalversammlung 2020

Zunftball 2020

Elferauftritt Zunftball 2020

Elferfrauen Zunftball 2020

Garde Showtanz Zunftball 2020

Zwischenballet Showtanz Zunftball 2020

Videos der Narrenzunft Waldmössingen

Elferauftritt Zunftball 2019

Elferfrauen Auftritt Zunftball 2019

Fasnachtsumzug Waldmössingen 2019

Elferauftritt Zunftball 2016

Narrenmarsch zum herunterladen oder Abspielen

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt SoundCloud Ihre Einwilligung um geladen zu werden.
Akzeptieren

Techno Narrenmarsch zum herunterladen oder abspielen

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt SoundCloud Ihre Einwilligung um geladen zu werden.
Akzeptieren